12. Juni bis 12. Juli 2018

Jan Cieślikiewicz

NULL HYPOTHESIS

 

 

 

Eröffnung: 9.6., 16.00 Uhr
Künstlergespräch: 10.6., 15.00 Uhr

Öffnungszeiten während der (OFF-)Triennale:
Mo. - Fr., 14.00 – 18.00 Uhr

 

NULL HYPOTHESIS

 

“Null Hypothesis pushes this idea (the quality of placelessness of my work) even further. I want it to look timeless and almost planet-less. I want the viewer to say ‘When, where, and what the hell is this?”

Jan Cieślikiewicz


Jan Cieślikiewicz, Null Hypothesis, 2017
Archival Pigment Print

Courtesy: Jan Cieślikiewicz, New York und Drawing Room, Hamburg
Foto: Jan Cieślikiewicz, New York

 

Statement des Künstlers > PDF

 

2. Mai bis 21. Juni 2018

Rona Kobel

Dinner for Sinner

 

 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag, 12.00 bis 19.00 Uhr
und nach Vereinbarung


Dinner for Sinner

 

“Demokratie, Frieden, Rechtsstaatlichkeit und Freiheit werden zunehmend überall auf der Welt bedroht und unsere lang gekannte Weltordnung scheint zerbrechlich wie lange nicht. Das Material Porzellan ist stark mit dem Bild einer heilen Welt verbunden und eignet sich daher besonders gut, um die Fragilität und das Aus-den-Fugen-Geraten, das wir momentan erleben, dramatisch und kampflustig zu thematisieren.”

Rona Kobel


Rona Kobel, Hate plate (Jew’s beard), 2018 (Detail)
Porzellan, handbemalt

Courtesy: Rona Kobel, Berlin und Drawing Room, Hamburg
Foto: Trevor Good, Berlin

 

Text zur Ausstellung > PDF

 

22. Februar bis 12. April 2018

Thomas Judisch

Eine Fliege mit zwei Klappen

 

 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag, 12.00 bis 19.00 Uhr
und nach Vereinbarung


Eine Fliege mit zwei Klappen

 

“Mich interessiert die Sensibilität für bestimmte Situationen, wo man eigentlich nicht hinguckt. Das Unwichtige mache ich wichtig.”

Thomas Judisch


Thomas Judisch, Beelzebub, 2015
Bronze

Courtesy: Thomas Judisch und Drawing Room, Hamburg
Foto: Thomas Judisch, Hamburg

 

Text zur Ausstellung > PDF